Hecken und Sträucher zurückschneiden

Ab Mitte Juni brauchen die Hecken einen Formschnitt, da sie jetzt ihren ersten Jahrestrieb abgeschlossen haben und auch die Vogelbrut beendet ist. Auch Ziersträucher wie z.B. Spireen, Flieder, Deutzien, Kerrien oder Pfeifenstrauch, sollten nach deren Blüte zurückgeschnitten werden.

 

Triebe leiten

Die meisten Kletterpflanzen wie Clematis oder Geissblatt wachsen im Mai und Juni besonders stark. Damit die Triebe sich nicht zu einem undurchdringlichen Dickicht verflechten, sollte man rechtzeitig eingreifen und sie mit einer Kletterhilfe leiten.

 

Rhododendron pflegen

Die Blütenreste bereits verblühter Rhododendren sollten jetzt beispielsweise entfernt werden, damit eine Samenbildung vermieden wird. Zudem sollte im Juni der Rhododendron, des besseren Wachstums wegen, nachgedüngt werden.

 

Akeleien, Rittersporne, Glockenblumen; Frauenmantel  zurückschneiden

Solche Stauden sollten vor der Samenbildung zurückgeschnitten werden, teilweise auch deshalb, weil sie sich sonst selbst aussäen, aber auch deshalb,  damit sie noch ein zweites Mal erblühen! Durch Selbstaussaat können die attraktiven Stauden sonst schnell größere Gartenbereiche vereinnahmen.

 

Rasenpflege

Rasenneueinsaaten können noch bis Ende des Monats vorgenommen werden; dann erst wieder ab Mitte August. Wenn eine Rasenfläche bereits im April neu angelegt wurde, sollte man sie jetzt unbedingt  mähen. Die erste Kürzung darf aber nicht gleich zu kurz sein (max. auf 5-6 Zentimeter abmähen). Damit der Löwenzahn auf dem Rasen nicht über Hand nimmt, muss man  ihn mehrmals im Jahr mitsamt der langen, fleischigen Pfahlwurzel ausstechen. Des Weiteren empfiehlt es sich im Juni den Rasen ein zweites Mal  zu vertikutieren. Diese Belüftung führt zu einer Kräftigung der Grünfläche.

 

Beerenobst

Erdbeeren: Unter den Erdbeerpflanzen Stroh oder auch beispielsweise das neue Schilfstroh auslegen. Das erhöht den Ertrag und sorgt für saubere Früchte. Neue Erdbeerpflanzungen sollte im Juni vorgenommen werden, der Ertrag ist im Folgejahr höher.

 

Gemüsegarten

Das erste große Erntemonat für Salate, Kohlrabi, Karotten und Erdbeeren. Danach rasch neuen Salat anpflanzen, bevor die Schnecken, die jetzt dann zahlreich kommen, diesen „zsammfressn“.

 

Pflegezeit für Beetpflanzen 

Viele Blumen sowie Obst- und Gemüsesorten sind bereits ausgepflanzt. Daher ist es nun an der Zeit, darauf zu achten, dass Sie gut wachsen. Regelmäßiges bewässern, Verblühtes entfernen, düngen und auf Krankheiten sowie Schädlinge  achten sorgt dafür, dass die Pflanzen einen guten Ertrag bringen und in einer schönen Farbenpracht erblühen. Besonders Balkonblumen und Kübelpflanzen brauchen ab Juni kräftige Düngegaben! Das ist der Hauptwachstumsmonat! Dazu ist der Juni der Monat der Nachpflanzungen, wo noch Lücken sind.

 

Tomaten ausgeizen

Tomatenpflanzen sollten ab Juni laufend  ausgegeizt werden (Seitentriebe entfernen). Die Tomaten müssen laufend gedüngt werden.